Ihr  Titel
 

ARCHIV

Das Festival der Pferde 2019


DAS FESTIVAL DER PFERDE


Es ist ein Festival für alle Pferde dieser Erde jenseits von höher, schnel­ler, weiter. Es er­war­tet Sie eine Reise durch die Entstehung der Reitkultur mit Pferden un­ter­schied­li­cher Rassen.

NaturalClassic® verbindet und lässt Sie Wis­sens­wer­tes über diese herr­li­chen Tiere erfahren.

Ein Festival nicht nur für Pfer­de­freun­de son­dern auch für Freun­de der klassischen Musik und der Kampfkunst. Durch dieses besondere Pro­gramm begleitet uns Marie Massmann gemeinsam mit der be­kann­ten Pfer­de­jour­na­lis­tin Gabriele Metz.

SEHEN SIE GELEBTE REITEREI BEIM "FESTIVAL DER PFERDE"

Die bisherigen Festivals der Pferde waren un­ver­gess­li­che Abende mit einem tollen Publikum. Die Pfer­de haben uns geholfen, die Welt aus ihren Augen zu erklären. Nach dem Fes­ti­val ist vor dem Fes­ti­val!

Diese Veranstaltung wird nun regelmäßig mit immer neuen Darbietungen statt­fin­den. Bitte sichern Sie sich ihre Karten rechtzeitig sobald der nächste Termin bekannt ge­ge­ben wird.


Es freut sich auf Sie

Ihr NaturalClassic®-Team



Inhalte und Akteure des Festivals


MARIE MASSMANN

NATURALCLASSIC® Gründerin und Initiatorin des "FESTIVALS DER PFERDE"

  • Sozialpädagogin
  • Lizenzierte Reit­the­ra­peu­tin
  • Autorin des Ratgebers „Die Kinderreitschule“
  • Begleiterin und Aus­bil­de­rin von Lehr­pfer­den bis ins hohe Leis­tungs­al­ter

„Ich musste mich nie für den Pferdeberuf entscheiden, Pferde waren schon immer ein Teil von mir“

Seit ihrer Kindheit hat sie sich in allen Stil­rich­tung­en international weitergebildet und seitdem mehr­ere Hun­dert Pferde zu ver­läss­li­chen Schul- und Frei­zeit­part­nern aus­ge­bil­det; einige von Ihnen bis zur Ho­hen Schu­le. Ihr Spezialgebiet ist es, Pferden, die phy­sisch oder psy­chisch aus der Balance geraten sind, wieder zu ihrer na­tür­li­chen Kraft und Balance zu verhelfen.

 


Gabriele Metz

Journalistin und Projektleiterin der Messe Hund und Pferd


Am liebsten im SATTEL

Die Liebe zu Pferden und der respektvolle Umgang mit ihnen liegt Gabriele Metz am Herzen. Täglich verbringt die Journalistin und Projektleiterin der Messe Hund & Pferd möglichst viel Zeit mit ihren beiden Pferden: dem Cartujano-Hengst Tronador und Pinto-Stute Mescalita. Als Fachbuchautorin arbeitete sie bereits mit spannenden Persönlichkeiten der Pferdewelt. - Unter anderen mit Linda Tellington-Jones, Klaus Balkenhol und Dr. Robert Stodulka. Als Moderatorin begleitete sie Praxis-Demos von Ingrid Klimke, Sharon Wilsie, Dr. Britta Schöffmann, Peter Kreinberg, Marius Schneider und zahlreichen anderen.

Die Moderation des FESTIVAL DER PFERDE ist eine Herzensangelegenheit für die Mülheimerin, die am allerliebsten im Sattel sitzt – nicht zuletzt, weil sie sich dem NaturalClassic®-Ausbildungssystem sehr verbunden fühlt und Marie Massmanns Arbeit seit vielen Jahren journalistisch verfolgt.


SERGEJ KRESS

Kampfkünstler


  • 20 Jahre Kampf­kunst­er­fahrung
  • 6. Dan Binan Wei Geiwo Kempo Ryu
  • 6. Dan Jiu-Jiutsu
  • 3. Dan Kickboxing
  • Chiefinstructor Krav Maga (UFMA)


KEMPO Ist ein Kampfkunststil, der Ja­pa­ni­sche und Chinesische Kampf­kunst­stil­rich­tung­en ver­eint. Im diesen Stil sind Elemente aus verschiedenen Karate-Stil­rich­tung­en, Jiu-Jiutsu und ver­schie­de­nen Kung Fu Stilen ver­eint. Taoistische Philosophie und Qi-Gong sind wichtige Elemente des Kempo. Somit enthält Kempo Schläge, Tritte, Würfe sowie He­bel­tech­ni­ken verbunden mit Aus­­weich­­be­­we­­gung­en und harten Kon­ter­tech­ni­ken. Diese werden in Form von Kata (festgelegte Abfolge von Techniken, die imaginär aus­ge­führt werden) und Part­­ner­­ü­­bung­­en Trainiert. Dabei werden die Ko­or­di­na­tions­fäh­ig­kei­ten sowie Reflexe geschult.

Nach Europa wurde der Stil in den 60er Jahren von Sifu Tze Meyers gebracht und ver­brei­te­te sich über die Niederlande nach Deutsch­land und Osteuropa.


CAROLIN KÜHNE

Pianistin


In einem Meisterkurs zur Lied­be­glei­tung in Frankfurt in 2016 wurden mir - für Au­ßen­steh­en­de recht un­ge­wöhn­lich er­schein­en­de - Parallelen zwischen Musik und Reit­kunst deutlich. Hierzu habe ich mir folgende drei Kernaspekte aus meiner Sicht notiert.


  1. Der ideale Ton kann erst ent­ste­hen, wenn mental ein exaktes Bild im Kopf des Pi­a­nis­ten besteht.
  2. Die ideale Intonation eines Musikstückes über den Tas­ten­druck mit den Fingern ist nur möglich, wenn eine optimale Kör­per­be­herr­schung vorliegt.
  3. Folge dem Grundsatz, lieber viele kleine Ab­schnit­te eines Stückes zu üben, diese dann aber intensiv (nach Giese­king/Leimer).

Die drei Aspekte erinnern ein wenig an sog. Meta-Fähigkeiten, die - einmal erworben - für alles gut sind, wie etwa, eine klare Vor­stel­lung von etwas zu haben, eine gute Selbst­wahr­neh­mung zu ent­wick­eln und zu wissen, wie man „richtig“ lernt. Um sich diese Fähigkeiten, die im Alltag und Beruf nützlich sind, zu bewahren und fort­zu­ent­wick­eln, halte ich die Beschäftigung mit Musik und Pferden in meiner Freizeit für ideal, einmal ganz abgesehen von der inneren Ruhe und Freude, die beides mit sich bringt.

Das gilt auch für meine Kinder, denen ich diese Dinge mitgeben möchte. Die enge Ver­bin­dung beider Disziplinen scheint auch nicht ganz ent­fernt, wie die im Jahr 2016 er­schie­ne­ne Pub­li­ka­tion „Wär mein Klavier doch ein Pferd“ (Doris Hermanns (Hg), Er­zäh­lung­en aus den Nie­der­lan­den, 2016) wohl zeigt. Sowohl die Klaviermusik als auch die Reitkunst leben von Energie, diese kann wiederum über die Kampf­kunst, wenn sie mit Pferden kom­mu­ni­ziert, sichtbar gemacht werden.


LILLI LUFT

Lizensierte NATURALCLASSIC® Trainerin



Schon als kleines Mädchen war Lilli Luft klar, dass sie ihr Leben den Pferden widmen möch­te. Als acht­jäh­ri­ges Mädchen war sie erstmals im Naturalclassic-Aus­bil­dungs­zen­trum, um nach einer "Reise" durch un­ter­schied­li­che Reitstile und Philosophien wieder in die Schule Ihrer Kindheit zu­rück zu finden.

Nach jahrelangem Studium der Pferdenatur und der Kunst, Rei­ter und Pferd den Na­tur­ge­setzen gemäß zu schulen, prak­ti­ziert Sie nun als lizenzierte Na­tu­ral­Clas­sic® Trai­ne­rin. Besonders liegt ihr das Wei­ter­ge­ben der Na­tu­ral­Clas­sic®-Werte an die Jugend am Herzen.

„DIE ARBEIT MIT PFERDEN IST KEIN HOBBY, SONDERN EINE LEBENSEINSTELLUNG“


Mona-Lee Massmann

Na­tu­ral­Clas­sic® -Trainerin

Richard Weber

Sprecher


Tänzer, Cho­re­o­gra­fen, Schau­spie­ler, Leiter der Schau­spiel­schu­le Mainz und der Schule für Clowns. Spre­cher, Autor, Dramaturg und sitzt am Liebsten im Sessel und liest Briefe.


Festival der Pferde 2019 - Fotos

Fotos ©Gabriele Metz

gabrielemetz.de

  • AC0K9293
  • AC0K9295
  • AC0K9333
  • AC0K9335
  • AC0K9340
  • AC0K9513
  • AC0K9542
  • AC0K9545
  • AC0K9548
  • AC0K9563
  • AC0K9566
  • AC0K9580
  • IMG_8264
  • IMG_8265
  • IMG_8250


WUNSCH UND WIRKLICHKEIT

SEIT ICH IHN GESEHEN!"

Rückblick auf die Veranstaltung
am Samstag, den 15. September 2018

 

Frauenliebe und Leben - Liederzyklus, op. 42 (Robert Schumann)

nach einem Gedichtszyklus von Adelbert von Chamisso


CAROLIN KÜHNE: KLAVIER

Carolin Kühne ver­­bin­­det Jura, Kom­mu­ni­ka­tion und Mu­sik. Dabei findet sie sowohl über das Kla­­vier­­spiel (zu­letzt bei Meis­ter­kur­sen für Lied­be­glei­tung, am Frank­fur­ter Konservatorium) als auch über die Reitkunst für sich neue Wege, alle Dis­zi­pli­nen mit­ein­an­der zu ver­knüpf­en und die, auch in ihrem ju­ris­ti­schen Beruf hilf­rei­chen 'soft skills' auszubauen. Sie wurde in Frank­furt am Main geboren. Aufgewachsen ist Carolin in Jülich, wo sie an der Mu­sik­schu­le im Alter von 5 Jahren in die Klavierklasse von Dr. Karl-Otto Plum aufgenommen wurde.


RICHARD WEBER: SPRECHER

Tänzer, Cho­re­o­gra­fen, Schau­spie­ler, Leiter der Schau­spiel­schu­le Mainz und der Schule für Clowns. Spre­cher, Autor, Dramaturg und sitzt am Liebsten im Sessel und liest Briefe.




BIRGIT RHAESE: SOPRAN

Birgit Rhaese stu­dier­te Musik (Orgel, Klavier, Quer­flö­te und Gesang) sowie Rechtswis­sen­schaf­ten. Neben ihrer ju­ris­ti­schen Berufstätigkeit widmet sie sich in den ver­gang­e­nen Jahren besonders der Lied­kunst der Romantik. Birgit Rhaese trat u.a. im Max­i­mi­li­a­ne­um in Mün­chen (Bayerischer Landtag), in der Villa Metzler, im Dr. Hoch'schen Kon­ser­va­to­ri­um und im Frankfurter Kai­ser­dom auf. 2017 hat sie eine CD mit Wiegenliedern von W. A. Mozart bis R. Strauss mit dem Titel „Träume, du mein süßes Leben“ ein­ge­spielt. birgitrhaese.com


MARIE MASSMANN: REITKUNST

Begründerin der Na­tu­ral­Classic® - Akademie. In­ter­pre­tiert mit ihren Pfer­den und ihren Schü­lern das Kla­vier­spiel. Na­tu­ral­Clas­sic® - Riding Art lässt durch die Interaktion zwischen Mensch und Pferd, sti­mu­liert durch die Musik, Energie und Gefühl in Be­we­gung sichtbar werden.

Dressur entsteht als Re­sul­tat aus der Be­fäh­i­gung, na­tür­li­che Be­we­gung­en auch unter der Last des Rei­ter­ge­wichts in der natürlichen Anmut und Aus­drucks­stär­ke zeigen zu können. Beide, Pferd und Mensch agieren intuitiv und interagieren in kör­per­sprach­li­chem Dialog. Klas­si­sche Lektionen auf dem Niveau der Hohen Schule sind natürliche Aus­drucks­for­men der Pferde. Die Dar­bie­tung­en sind gemäß dem Grund­satz: „Frisch an die Hohe Leistug“ zu erleben.


 

FESTIVAL DER PFERDE 2018 FOTOS


Fotos ©Gabriele Metz

gabrielemetz.de



E-Mail
Anruf
Karte